»Ab in die Kiste.«

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie befinden sich plötzlich in einer Kiste. Kleiderlos, nackt. Ihre Sicht ist stark eingeschränkt. Weder ist es Ihnen möglich aufrecht zu stehen, noch können Sie sich in irgendeiner Weise festhalten. Es fehlen Fixpunkte. Für uns Menschen ist dies eine beengende und unnatürliche Umgebung. Genau in dieses Szenario habe ich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer meines Playroom-Projekts gebeten. Innerhalb kürzester Zeit sollten sie sich diesem vordefinierten Raum von circa einem halben Kubikmeter (100x50x50 cm) annehmen, damit spielen.
Kontrastiert wird diese unwirkliche Umgebung durch das sanfte Weiß der Box sowie das Sinnliche, das Unschuldige, die weichen Formen eines menschlichen Körpers. Die Reduktion und Konzentration auf das Wesentliche, den Menschen, war mir besonders wichtig. Farben oder Kleidung, die immer dem Zeitgeist der Mode unterworfen ist, würden von den ausdrucksstarken, skulpturartigen Körpern unnötig ablenken.
Spannend für mich als Fotograf war es darüber hinaus, wie unterschiedlich die Models mit diesem Raum umgegangen sind: Teilweise wurde die Kiste selbstbewusst bezwungen, während andere eher zurückhaltend und vorsichtig den Kontakt suchten.

 

Das Playroom-Projekt läuft mittlerweile viele Jahre. Nun ist es an der Zeit, dass die Bilder einen Bildband verdient haben.
Auf Kickstarter habe ich aktuelle eine Kampagne dazu gestartet! Schauen Sie rein! – Ich bin über jede Unterstützung dankbar!!

»Körper werden skulpturenartig, stark und wirkungsvoll in Szene gesetzt. Entstanden sind einzigartige und kraftvolle Momentaufnahmen.«

(Nürnberger Nachrichten)

 

Fotobuch:

1. Edition (100+1)
rund 200 Seiten
19 unterschiedliche Serien mit je 10 einzigartigen Aufnahmen
Making-Of-Bilder
Vorwort
Hardcover
31,5x22x2,8 cm
ca. 1,3 kg Fine Art Power
ISBN: 978-3-9821769-0-1

 

 

Making-Of:

Im Folgenden sehen Sie eine kleine Auswahl. Insgesamt sind mehrere hunderte einzigartiger Bilder entstanden. Diese sind in meinem Bildband zu sehen.